Opernhaus 1110.2

 

Radtour nach N├╝rnberg zur Opernhausf├╝hrung am 10.11.2023

 

9:30 Uhr am Bahnhof Erlangen Westausgang. 8 Radler*innen. Durch den Wiesengrund zum

Kanal. Peter K – unser heutiger Tourguide – hatte die Kanalroute gew├Ąhlt, bei der wir erst ganz

zum Schluss mit dem Stra├čenverkehr in Kontakt kamen. Danke Peter. Angenehmes radeln bei

gutem Wetter. Der Herbst zeigte sich noch in voller Farbenpracht.

Rechtzeitig zur Opernhausf├╝hrung waren wir am Opernhaus, dort wurden wir von 3 weiteren

Querbeetler*innen erwartet. Im Opernfoyer werden wir von unserem F├╝hrer, Axel Emmerling,

fr├╝herer Mitarbeiter, empfangen.

Opernhaus 1

 Herr Emmerling erz├Ąhlt uns zun├Ąchst ├╝ber die Geschichte des

Opernhauses, mit vielen interessanten Details auch aus der Zeit des 3. Reiches – Hitler hatte

eine Staatsloge im Haus, auf deren Gestaltung er sehr intensiv Einfluss nahm. In dieser Zeit

wurde auch der gesamte Innenraum nach ideologischen Vorstellungen umgestaltet.

Dann treppauf – treppab durch das ganze Haus. Vorbei an schweren Feuerschutzt├╝ren in die

Requisite – Fl├╝gel, goldene Palmwedel, etc.etc. Dann zum Kost├╝mfundus – das Gewicht

manchen Damenkleides aus fr├╝heren Zeiten erweckte Freude an unserer legeren, leichten

Kleidung. Aber sch├Ân anzusehen waren diese Kost├╝me doch.

Opernhaus 2

 

Dann waren wir in der hauseigenen Schneiderei mit all dem Zubeh├Âr, bei den Per├╝ckenmachern

und sahen Anfertigung von dreidimensionalen Masken und und und.

Zum Abschluss durften wir noch einen Blick auf die B├╝hne werfen. Dort wurde eifrig f├╝r das

n├Ąchste St├╝ck gearbeitet – mit viel Technik, unerl├Ąsslich f├╝r eine problemfrei Auff├╝hrung.

Eineinhalb Stunden dauerte unsere F├╝hrung. Voll mit neuen Eindr├╝cken und Bildern – abgef├╝llt

sozusagen, sagten wir Herrn Emmerling DANKE.

Opernhaus 3

Jetzt war es an der Zeit, an das leibliche Wohl zu denken. Im Caf├ę Restaurant Arte im

Germanischen Nationalmuseum war unser Tisch schon gedeckt.

Opernhaus 42

 Bei den Gespr├Ąchen ist das

Opernhaus Hauptthema. Es war ein sehr interessanter Rundgang. Gest├Ąrkt konnten wir den

Heimweg antreten, auf Schleichwegen durch die Stadt bis in die Regnitzauen und zum Kanal.

 

Bericht: Gudrun, Bilder: Beate, Katharina, Gudrun

 

 

Querbeet

Freizeitgruppe

 

Querbeetlogo Web
Willkommen auf der Homepage von Querbeet
private_Homepage_der_Querbeet-Freizeitgruppe