Politische Informationsfahrt nach Berlin Mai22

 

WĂ€hrend der Coronazeit ausgesetzt, gibt es sie wieder, die politischen Informationsfahrten nach Berlin. Diese werden von den jeweilgen Abgeordneten des Bundestages angeboten. Es sind keine parteipolitschen Aktionen,sondern sie werden vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung  finanziert und durchgefĂŒhrt.

Querbeet war schon bei einigen Fahrten dabei (mit unterschiedlichen Parteien). Diesmal war es eine Einladung vom Erlanger Abgeordneten Stefan MĂŒller (CSU). Willy hatte diese Tour vermittelt. FĂŒr die Abwicklung und DurchfĂŒhrung war Frau Karin Lösel (CSU) dabei.

Es war eine abwechslungsreiche und informative 3-tĂ€gige Fahrt. A. Die Besichtigung des Plenarsaales mit Vortrag  ĂŒber die Aufgaben des Parlamentes und des ReichstagsgebĂ€udes und einer Diskussion mit Stefan MĂŒller standen auf dem Programm ebenso wie Besuch des Presse- und Informationsamtes. Der TrĂ€nenpalast gab Einblick in finstere DDR Zeiten. Die GedenkstĂ€tte Berlin-Hohenschönhausen zeigte wie Andersdenkende behandelt, und zum Reden oder auch Schweigen gebracht wurden.

Auch die Entwicklung Berlins als Stadt war ein Thema. Wir haben viel von Berlin gesehen, sei es der ehemalige Osten, das ursprĂŒngliche West-Berlin, die OlympiastĂ€tten, viele neu enstandene Viertel und das  Kreuzbergmilieu.

 

Rundum war es eine eindrucksvolle Tour bei der diesmal 8 Querbeetler dabei waren.

Bericht und Bilder: Reiner

 

Querbeet

Freizeitgruppe

 

Querbeetlogo Web
Willkommen auf der Homepage von Querbeet
private_Homepage_der_Querbeet-Freizeitgruppe