Weiherweg mit Gertrud am .Juli 18

 

Gertrud lud ein zum Testwandern fĂŒr den 100-Weiherweg von Emskirchen ĂŒber Weisendorf nach Höchstadt samt Altstadtrundgang. Ganz genau schaut das so aus:

Emskirchen - Tanzenhaid - Rezelsdorf - Weisendorf - VogelfreistĂ€tte Weihergebiet bei Moorhof - Gremsdorf - Höchstadt (Aisch) 32,9 km 

                                                  

Teil 1 - 18 km

Bahnhof Emskirchen - Prackenhof  (1,0 km) - WeihermĂŒhle (1,7 km) - Brunn (2,7 km) - Oberalbach (5,4 km) - Tanzenhaid, (8,0 km) - Sintmannsbuch (9,8 km) - Rezelsdorf (12,7 km) - Sintmann (14,6 km) - Weisendorf, Bushaltestelle Badweiher (18,0 km)

Busanschluss nach Erlangen

 

Teil 2 - 11,2 km

Weisendorf, Bushaltestelle Badweiher - Oberlindach (20,6 km / 2,6 km) - Mechelwind (22,4 km / 4,4 km) - VogelfreistĂ€tte Weihergebiet bei Moorhof (24,3 km / 6,3 km) - Krausenbechhofen (27,7 km / 9,7 km) - Gremsdorf Kloster, Bushaltestelle (29,2km  / 11,2 km)

a) Busanschluss nach Höchstadt ( +Altstadtspaziergang + Einkehr)

b) Busanschluss nach Erlangen (Bahnanschluss)

 

Teil 3 - mit Altstadtrundgang Höchstadt  3,7 km

Kurzwanderung solo oder Anschluss Teil 2

+ Abstecher Kellerberg: einfach ca. 1km ab Marktplatz

Gremsdorf Bushaltestelle Kloster - Aischgrund - Höchstadt, Alte AischbrĂŒcke (31,8 km / 2,6 km) - Altstadtrundgang - Marktplatz (32,7 km  / 3,5 km - Bushaltestelle Schillerplatz (32,9 km / 3,7 km)

Busanschluss nach Erlangen

______________________________________________________________________________________________________________________

Ein neuer VGN-Wandertipp, in 2-3 Teilen zu erwandern, wird das werden, der offiziell allerdings erst zur Freizeitmesse Ende Februar 2019 erscheinen wird. Vorabskript samt GPS-Daten auf Anfrage bei Gertrud. Aber Querbeetler sind fit und wanderfest, und so sollte ein einziger langer Wandertag daraus werden.

Wochenlang schönes Wetter und dann heftige RegengĂŒsse am Freitagmorgen. To do or not to do? Vorsicht abwĂ€gend und zögernd wurde am Bahnhof Erlangen vor nicht ganz komplett erschienener Truppe eine Verschiebung erwogen, wogegen unsere beiden anwesenden Weitwanderer aber heftig und sehr bestimmt protestierten. „Wir sind jetzt da, also wandern wir…“ Oder so Ă€hnlich, was - auch angesichts der angekĂŒndigten Wetterbesserung - zur sofortigen Beseitigung aller Zweifel fĂŒhrte. Der Zug kam auch gleich und in Emskirchen war aus dem Guss ein Tröpfeln geworden und nach eineinhalb Kilometern konnte man getrost die Regenschirme wegpacken. Äußerst angenehme Temperaturen, ein bisschen Wind und schöne Blicke in wunderbar ruhigen  FlusstĂ€lchen und entlang von schier unendlichen Weiherketten machten das Wandern zum VergnĂŒgen. Im Wasser spiegeln sich Himmel und Wolken, die GrĂ€ser schaukeln sachte im Wind …

Eine Waldpassage dann und wann spendete Schatten, ObstbĂ€ume und StrĂ€ucher boten so viel Futter unterwegs, dass man fast auf das Mittagessen in Rezelsdorf hĂ€tte verzichten können, aber FrĂ€nkische Hausmannskost und erst recht nicht das Bier dazu, wachsen auf BĂ€umen…

Der aufgelassene Felsenkeller hinter Poppenwind bot zwar noch Fassrelikte, aber auch nicht mehr, so dass wir froh waren, dass wir zuvor in Poppenwind  bereits grĂŒndlich nachgefĂŒllt hatten.

Immerhin elf Querbeetler machten die 18 km bis Weisendorf - und von dort liefen immer noch fĂŒnf weiter und weiter bis Höchstadt, was summasummarum fĂŒr uns fĂŒnf 34 km ausmachte - das ist nun wirklich nicht ganz gewöhnlich fĂŒr einen Wandertag! Supra! Unser Weg machte nĂ€mlich, entgegen des endgĂŒltigen Wegverlaufes, noch einen Bogen zu den Krausenbechhofener Weihern, den ich fĂŒr den VGN-Wandertipp rausgenommen habe, da die StechmĂŒcken dort keine Ruhe gaben. (Andere GPS-GerĂ€te wollen sogar was von ĂŒber 36 km gemessen haben.)

Niemand zeigte ErmĂŒdungserscheinungen, flott und gutgelaunt ging’s zum Abschluss unmarkiert durch den Aischgrundwiesenpfad in der Abendsonne nach Höchstadt hinein, zur Alten AischbrĂŒcke aus dem 14. Jahrhundert und um und in die Altstadt mit ihren zahlreichen Storchennestern zu einem wohlverdienten Abschlussbier.

Dank an euch alle, ihr ward eine prima wanderfeste Truppe und dĂŒrft drauf gespannt sein, wie sich Querbeet im VGN-Wandertipp macht.   

Gertrud        

 

01 Regen Regen

01 Regen Regen

02 und trotzdem 11 muntere Querbeetler am Start am schönen Emskirchner Bahnhof

02 und trotzdem 11 muntere Querbeetler am Start am schönen Emskirchner Bahnhof

03 18 km bis Weisendorf

03 18 km bis Weisendorf

04Schirme zugeklappt im Floresbachtal

04Schirme zugeklappt im Floresbachtal

05 Badesteg unbenutzt

05 Badesteg unbenutzt

06 Villa Kunterbunt hoch oben

06 Villa Kunterbunt hoch oben

07 in Brunn ein Blick nach innen

07 in Brunn ein Blick nach innen

08 Stilleben in jahrelanger Naturarbeit fĂŒr die nĂ€chste Dokumenta

08 Stilleben in jahrelanger Naturarbeit fĂŒr die nĂ€chste Dokumenta

09 angenehme beste Wandertemeratur

09 angenehme beste Wandertemeratur

10 Tanzenhaid

10 Tanzenhaid

11 kĂŒhles Bad vielleicht

11 kĂŒhles Bad vielleicht

12 Beratschlagung

12 Beratschlagung

13 hier wohnen noch Leute

13 hier wohnen noch Leute

14 ehemaliger Herrensitz 18 Jh

14 ehemaliger Herrensitz 18 Jh

15 Badestelle

15 Badestelle

16 mÀchtige BÀume

16 mÀchtige BÀume

17 giftiger RiesenbÀrenklau

17 giftiger RiesenbÀrenklau

18 auch Herkulestaude genannt

18 auch Herkulestaude genannt

19 mit Besatzung

19 mit Besatzung

20 Sintmannsbuch

20 Sintmannsbuch

21 Vorspeise auf dem Weg nach

21 Vorspeise auf dem Weg nach

22 Rezelsdorf

22 Rezelsdorf

23 Wiesen Felder Weitblicke Wind

23 Wiesen Felder Weitblicke Wind

24 Waldpassage

24 Waldpassage

25 GĂ€nsemarsch zum JĂ€gerstand

25 GĂ€nsemarsch zum JĂ€gerstand

26 Seerosenteiche

26 Seerosenteiche

27 blau weiße Spiegelweiherlandschaft

27 blau weiße Spiegelweiherlandschaft

28 erstes Etappenziel in Sicht

28 erstes Etappenziel in Sicht

29 gewundene Wege nach Weisendorf hinein

29 gewundene Wege nach Weisendorf hinein

30 normaler WiesenbÀrenklau

30 normaler WiesenbÀrenklau

31 unbekannte Weisendorfer Weiherlandschaft

31 unbekannte Weisendorfer Weiherlandschaft

32 wilde Wege zwischen Weihern

32 wilde Wege zwischen Weihern

33 große dunkle Wolke

33 große dunkle Wolke

34 es bleibt trocken, sehr trocken

34 es bleibt trocken, sehr trocken

35 zĂŒgigen Schrittes voran

35 zĂŒgigen Schrittes voran

36 dem Komoran gefÀllts hier auch

36 dem Komoran gefÀllts hier auch

37 fĂŒnf machen die 34 km

37 fĂŒnf machen die 34 km

38 Farbspiel ohne Rot

38 Farbspiel ohne Rot

39 zeigt her euere FĂŒĂŸchen in Poppenwind

39 zeigt her euere FĂŒĂŸchen in Poppenwind

40 umsteigen auf den Missisippidamfer

40 umsteigen auf den Missisippidamfer

41 RĂŒckblick nach Poppenwind

41 RĂŒckblick nach Poppenwind

42 Seitenblick aha hier runter

42 Seitenblick aha hier runter

43 mal nachgucken

43 mal nachgucken

44 nix mehr drin

44 nix mehr drin

45 munter weiter

45 munter weiter

46 auf Höchstadt zu durch den ruhigen Aischgrund

46 auf Höchstadt zu durch den ruhigen Aischgrund

47 fast am Ziel

47 fast am Ziel

48 Alte AischbrĂŒcke

48 Alte AischbrĂŒcke

49 alte StadtmĂŒhle

49 alte StadtmĂŒhle

50 hier durch

50 hier durch

51 wer am Wehr

51 wer am Wehr

52 Durchschlupf

52 Durchschlupf

53 Altes Schloss

53 Altes Schloss

54 Storchenblick von außerhalb der Stadtmauer am Spixmuseum

54 Storchenblick von außerhalb der Stadtmauer am Spixmuseum

55 hoch oben im Abendlicht auf dem Storchenrathaus

55 hoch oben im Abendlicht auf dem Storchenrathaus

private_Homepage_der_Querbeet-Freizeitgruppe